Äthiopien

Anfang Juli 2004 setze ich mich mit gemischten Gefühlen ins Flugzeug Richtung Addis Abeba – der Hauptstadt Äthiopiens. Sollten sich all die Klischees über dieses Land sprich Hunger, Dürre, Armut etc. tatsächlich bewahrheiten? Wie sieht es mit der Sicherheit in einem Land aus, in dem bis vor einigen Jahren noch Bürgerkrieg herrschte? Obwohl ich in den letzten Jahren auf insgesamt drei Weltreisen schon die unterschiedlichsten Länder besucht habe, bleibt mir ein gewisses Unbehagen.In Addis Abbeba miete ich ein Geländefahrzeug samt Fahrer und Führer und begebe mich einige tausend Kilometer, zum Teil auch querfeldein, zu entlegenen Stämmen, wunderschönen Nationalparks und faszinierenden Felsenkirchen. Die Nächte werden  großteils im mitgebrachten Zelt in der Wildnis oder in einfachsten Behausungen verbracht.Drei Wochen später, im Flugzeug sitzend auf der Heimreise, war klar, Äthiopien war eines der beeindruckendsten Länder, das ich je besucht habe…
Lehrplaninhalte
  • Dritte Welt
  • Leben in den Slums
  • Landwirtschaft und Ackerbau
  • Halbwüsten
  • Flora und Fauna Ostafrikas
Höhepunkte
  • Unberührte Stämme im Lower Omo Valley
  • Atemberaubende Landschaften entlang des ostafrikanischen Grabens
  • Nechisar & Mago Nationalpark
  • Felsenkirchen von Lalibela
Die Multivisionsvorträge bieten
  • Individuell ausgearbeitete Unterrichtsmaterialien in Englisch und Deutsch
  • Freie Themenkombination für verschiedene Schulstufen
  • Möglichkeit zur Durchführung aller Vorträge in Englisch
Dauer des Vortrages: 2 Unterrichtseinheiten
Altersgruppe: ab 5. Schulstufe
Kosten: 4,00 € pro Schüler
Mindestteilnehmerzahl: 80 Personen
(inkl. umfangreicher Lehr- und
Lernmaterialien für den Unterricht)



Ein Teil der Einnahmen geht direkt an Menschen für Menschen!
Fotos
powered by webEdition CMS